10

Die 5 besten Babybetten für die Kleinen – 2019 Test und Ratgeber

0

Bei der Wahl des Kinderzimmers wird das Babybett von Eltern genau unter die Lupe genommen. Das ist besonders wichtig ihr Kind sich von anfang an wohl fühlen soll. Babybetten sind besondere Schlafmöbel für Säuglinge und Kleinkinder zwischen 0 und 2 Jahren. Diese Betten sind mit einem zusätzlichen Rahmen oder Gitter versehen, damit ein Baby nicht herausfallen kann. Bei einigen Modellen lassen sich bei einem Gitter mehrere Stäbe entfernen, damit ältere Kleinkinder hier durchsteigen können und sich beim Überklettern nicht verletzen. Die bekanntesten Maße für die Liegefläche liegen bei 140 x 70 cm bzw. 120 x 60 cm.

Die 5 besten Babybetten im Vergleich auf Kinderinfos24.de

[atkp_list id=’234′ template=’101′][/atkp_list]

Polini Kids Kombi-Kinderbett Simple

[atkp_product id=’229′ template=’secondwide‘][/atkp_product]Bei diesem Kombi-Kinterbett handelt es sich um ein Gitterbett bzw. mitwachsendes Babybett. Die Liegefläche beträgt 60 x 120 cm. Das Lattenrost ist 2-fach höhenverstellbar.

TICAA Baby Gitterbett „Moritz“ Kiefer Weiß

[atkp_product id=’230′ template=’secondwide‘][/atkp_product]Die helle und freundliche Optik dieses Babybetts aus der „Moritz“ Serie fügt sich perfekt in ein liebevoll eingerichtetes Kinderzimmer ein! Das Babybett wird inkl. Lattenrost, Montagematerial und Montageanleitung (ohne Matratze, Bettzeug und Dekoration) geliefert. Die Liegefläche beträgt 70 x 140 cm.

Belivin® 2in1 Babybett, Gitterbett 140x70cm weiß

[atkp_product id=’231′ template=’secondwide‘][/atkp_product]

Schardt Babybett, 60 x 120 cm, holly nature

[atkp_product id=’232′ template=’secondwide‘][/atkp_product]

15Tlg. Kinderzimmer – Wickelkommode, Babybett, voll Ausstattung (Igelchen)

[atkp_product id=’233′ template=’secondwide‘][/atkp_product]


Woraus besteht ein Babybett?

– einer Matratze,
– einem verstellbaren Lattenrost,
– einem Gitter oder Rahmen sowie
– einem Bettgestell, welches teilweise Rollen aufweist.

Gibt es einen Babybett Test der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat aktuell keinen Babybett Test veröffentlicht. Ob sich das in Zukunft ändert und noch ein Testbericht veröffentlicht wird können wir nicht mit Gewissheit sagen. Wir werden die Webseite regelmäßig besuchen und unsere Tabelle ganz oben aktualisieren.

Welche Arten von Babybetten gibt es?

Die Kinderwiege

Die Kinderwiege ist ein schaukelndes, hölzernes Kinderbett. Die Kinderwiege lässt sich durch Eigenbewegung oder durch den Betreuenden geschaukelt werden. Die Nachteile sind, dass Kinderwiegen unter anderem sehr teuer sind, nur für säuglinge gedacht sind und sperrig im Aufbau sind. Desweiteren können Sie nicht weiter umgebaut werden.

Der Stubenwagen

Ein Stubenwagen ist vom Aufbau ähnlich wie eine Wiege aufgebaut. Stubenwagen sind ebefenfalls nur für Säuglinge geeignet.

Das Beistellbett

Eine Sonderform nimmt das sogenannte Beistellbett ein. Es eignet sich für all diejenigen, die ein Babybett besonders nah am eigenen Bett bei sich haben wollen. Aus diesem Grund besitzt ein Beistellbett immer eine offene Bettseite ohne Gitterstäbe zur Bettseite der Eltern. Alle übrigen drei Seiten sind dagegen geschlossen. Ein Bestellbett bietet zudem die Möglichkeit, dass Eltern mit ihrem Säugling Körperkontakt aufnehmen können.

Das eigentliche Babybett oder Gitterbett

Das typische Babybett besteht aus einem Rahmen mit Lattenrost, einem festen Kopf- und Fußteil und seitlichen Gitterstäben. Hierdurch wird verhindert, dass das Baby herausrollt oder ein Kleinkind ungewollt herausklettert. Achten Sie bei einem Babybett unbedingt auf einen stabilen Echtholzrahmen. Vorteilhaft ist, dass bei Bedarf einzelne Gitterstäbe entfernt werden können, so dass etwas größere Kinder dort von alleine aus dem Bett steigen können. Darüber hinaus bieten diese Betten die Möglichkeit, durch Entfernen der Gitterstäbe in ein Jugendbett umgebaut zu werden.

Worauf muss ich beim Kauf eines Babybettes achten?

Stabilität

Achten Sie beim Kauf eines Babybettes auf eine hohe Standsicherheit und einen stabilen Aufbau.

Verarbeitungsqualität

Es sollte darauf geachtet werden, dass keine scharfen Kanten oder hervorstehende Nägel, Schrauben oder ähnliches vorhanden sind.

Höhenverstellbarer Lattenrost

Ein besonderer Vorteil ist ein verstellbarer Boden. So müssen Sie sich nicht immer allzu tief in das Babybett beugen, um an das Baby zu kommen.

Die Handhabung der Gitterstäbe

Die Abstände der Gitterstäbe sollten der üblichen Norm entsprechen. Praktisch ist es, wenn einzelne Stäbe entfernt werden können und wenn zumindest eine komplette Seite der Bettgitter entfernt werden kann. Auf diese Weise können Sie ein Babybett später noch als Kinderbett weiternutzen.

Inklusive Matratze

Von Vorteil ist es, wenn Sie dass Babybett inklusive der passenden Matratze bestellen.

Das Preis-Leistungsverhältnis

Für ein gutes Babybett sollte man mit mindestens 150 € rechnen.

Die Vorteile eines Babybettes:

– sicherer Schlafplatz für Babies,
– höhenverstellbare Liegefläche,
– variable Gitterstäbe,
– Umbaumöglichkeit als Kinderbett.

Welcher Hersteller von Babybetten gibt es?

In dem Bereich der Babyschlafsäcke gibt es viele unterschiedliche Marken und Hersteller, die für besonders hochwertige Modelle bekannt sind. Besonders zu empfehlen Sie die Marken Roba, Pinolino sowie LCP Kids, Babyblume und Comfort Baby. Wenn Ihr ein Babybett dieser Hersteller kauft, dann profitiert ihr in der Regel von der bekannten Markenqualität. Dies ist gerade in Hinblick auf die hochwertigen Materialien besonders wichtig, da gerade unbekannte Hersteller nicht so stark auf Baumwolle und andere Stoffe achten, die über keine Schadstoffe verfügen.

Babybett im Möbelhaus kaufen

Vor dem Kauf eines Babybettes stellt man sich die Frage, ob man es sich im Internet oder doch lieber im Möbelhaus kaufen sollte. Für den Babybett Kauf im Möbelhaus gibt es einige Vorteile, als auch Nachteile.

Vorteile beim Kauf eines Babybetts im Möbelhaus:
– Sie können das Babybett in Augenschein nehmen,
– Sie erhalten eine persönliche Beratung.

Nachteile eines Babybetts im Möbelhaus:
– häufig teurer als im Internet,
– umständliche Anfahrt mit Parkplatzsuche,
– geringe Auswahl,
– überlaufene Geschäfte,
– Gefahr ein Alternativprodukt zu kaufen,
– schwierige Rückgabe bei Nichtgefallen.

Babybett im Internet kaufen

Wesentlich entspannter lässt sich ein Babybett im Internet bestellen. Wenn Sie auf nummer sicher gehen möchten würden wir Ihnen empfehlen, vorab im Mobelhaus diverse Babybetten in Augenschein zu nehmen und bei Bedarf die persönliche Beratung in Anspruch zu nehmen. Mit ihrem nun bekommenen Wissen, können Sie sich entspannt zurück lehnen und Ihr Babybett rund um die Uhr im Internet bestellen.

Vorteile beim Einkauf eines Babybetts im Internet:
– sehr große Auswahl,
– günstige Preise,
– Einkaufen rund um die Uhr,
– einfaches Bestellverfahren,
– sichere Bezahlung,
– kurze Lieferfristen,
– Widerrufsrecht.

Nachteile beim Einkauf eines Babybetts im Internet:
– Sie erhalten keine persönliche Beratung,
– Sie können das Bett vor Ort nicht besichtigen.

FAQ

Babybetten und Wiegen nicht an die Heizung stellen

Ein richtiges Raumklima ist für einen gesunden Babyschlaf besonders wichtig. Die mögliche Wärmebildung durch eine Heizung kann die Schleimhäute schneller austrocknen und zu einem möglichen Hitzestau im Babybett führen.

Babybetten und Wiegen nicht unter einem Fenster aufstellen

Babybetten dürfen keinesfalls unter einem Fenster aufgebaut werden. Auch wenn für die Kleinsten die Sprossen noch ein Hindernis darstellen, können sich ältere Kinder daran hochziehen und aus einem geöffneten Fenster hinausfallen.

Ist ein Babybett besser geeignet als eine Kinderwiege?

Wer langfristig planen möchte sollte mit einem Babybett planen. Wiegen und Stubenwagen können meist nur wenige Monate genutzt werden, da diese ausschließlich für Säuglinge geeignet sind.

Welche Matratze wird für ein Babybett benötigt?

Neben etlichen Sondergrößen sind folgende Formen die Standardgröße für Liegeflächen: 140 x 70 cm oder 120 x 60 cm.

Wann soll das Babybett in ein Jugendbett umgebaut werden?

Das ist natürlich von Kind zu Kind unterschiedlich. In aller Regel sollte die ab zirka drei Jahren der Fall sein. Sein Sie sich aber vorher sicher, dass Ihr Kind nicht mehr aus dem Bett fällt.

Nützliches Zubehör für Babybetten

Ein Babyschlafsack

Ein Babyschlafsack

Ein Nestchen

Der Himmel mit Stange

Babyspielzeug

Die 3 ausgezeichneten Babybetten im Überblick

[atkp_product id=’229′ template=’secondwide‘][/atkp_product] [atkp_product id=’231′ template=’secondwide‘][/atkp_product] [atkp_product id=’233′ template=’secondwide‘][/atkp_product]

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, würden wir uns über eine positive Bewertung sehr freuen:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(35 Bewertungen, Ergebnis: 4,89 von 5 Sternen)
Loading...

Keine Kommentare vorhanden